Hücker & Hücker - Prüfen. Lernen. Vertrauen.

Akademie

Schulung zum Probenehmer im Rahmen der Voraussetzungen nach § 15 Abs. 4 TrinkwV

In Kooperation mit dem Deutschen Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) führen wir die 2-tägige Schulung zum Probernehmer durch.

Probenehmer für mikrobiologische und chemische Prüfungen des Trinkwassers im Rahmen der Voraussetzungen des § 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung müssen für  ihre Tätigkeit einen Sachkundenachweise erbringen. Dieser Nachweis kann durch die Teilnahme an einer 2-tägigen Schulung mit abschließender Prüfung erbracht werden.

Der Deutsche Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) ist für die Durchführung dieser Schulungsmaßnahmen akkreditiert.

Trinkwaser Probenahme

Zielgruppen

- Hotelbetreiber, Gastwirte;
- Kliniken, Krankenhäuser, Altenheime;
- Wasserwarte, Installationshandwerk;
- Hygienebeauftragte;
- Ingenieurbüros, Laboratorien

Grundschulung

Referenten aus der Praxis vermitteln gezielt die Sachkunde für diese anspruchsvolle Tätigkeit. Neben wasserwirtschaftlichen Grundlagen, Arbeitssicherheit, Qualitätssicherung und rechtlichen Hintergründen werden in Theorie und Praxis auch die erforderlichen technischen Erfordernisse erlernt. Dieser Grundschulung liegen die Schulungsvorgaben der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS, 71 SD 4 011 vom 23.02.2012) zugrunde.

Das nach erfolgreicher Prüfung der Sachkunde ausgehändigte Zertifikat ist Grundvoraussetzung für eine Probenahme nach § 15 Abs. 4 TrinkwV.

Für den Einsatz als Probenehmer nach TrinkwV ist die vertragliche Einbindung in das Qualitätsmanagement (QM) eines akkreditierten Labors unabdingbar.

Alle Teilnehmer der Grundschulung, die eine Zusammenarbeit mit einem für Untersuchungen nach TrinkwV akkreditierten Labor anstreben, müssen in dessen QM-System eingewiesen wer- den, wobei der Schwerpunkt in der praktischen Anwendung liegt.

Dieses ist Voraussetzung für eine vertragliche Regelung mit diesem Labor.

Tags:

Schulung zum Probenehmer, Trinkwasser-Probenahme, Trinkwasser-Probenehmer